Create your Goddess Heaven 1.0

Seit einer Woche bin ich nun schon dabei, meine Wohnung in einen „Goddess Heaven“ um zu wandeln (natürlich nach Anleitung von Leonie ^^). Dabei bin ich zu erst durch meine Wohnung gegangen und habe alles notiert, was mir nicht gefällt, was ich gerne verändern möchte und an welchen Stellen sich immer irgendwelches Zeugs sammelt, was da eigentlich nicht hin gehört…

Nach meiner Begehung hat mir besonders der kleine Raum missfallen, der irgendwie unnütz in der Gegend rum steht und noch Umzugsreste enthielt. Dort steht mein Altar, aber ich habe mich kaum darin aufgehalten, einfach weil es nicht gemütlich war… außerdem habe ich das Gefühl, dass meinem Altar nicht mehr beseelt war, also habe ich beschlossen, diesen Raum als erstes in Angriff zu nehmen… er soll am Ende der Projektwochen fertig sein…

Das ist der Raum vor der großen Wende ^^ Der Altar zog an die andere Wand des Zimmers und wird dann ein „Ost-Altar“ werden… Dann zog ich aus, um mich inspirieren zu lassen und fand tolle Bilder und Farben aus Indien, Marokko und den arabischen Ländern…  Schnell noch ein Konzept auf gebaut und: *tadaa*

Mittels diversen farb-Lasuren entstand dies… Dabei wurde der Lichteinfall in dem Raum beachtet und farblich unterstützt (siehe Ecke li) Eine Borte ist auch schon in der Mache…

Die wird dann einmal durch den ganzen Raum gezogen…

Wie ihr seht, ist der Raum noch lange nicht fertig, aber wichtig ist, dass ich das Schwierigste schon hinter mir: Der Anfang

Was habt ihr für eine Altar-Ausrichtung?

Legt ihr darauf wert?

Advertisements

7 Kommentare zu „Create your Goddess Heaven 1.0

  1. Oh, die Borte ist echt schön und das Farbschema der Wand generell find ich auch toll! Bin schon gespannt, wie es aussieht, wenn du fertig bist. 🙂

    Ich habe einen kleinen Wanderaltar, den ich immer dahinstelle, wo es sich grad richtig anfühlt, manchmal im Wohn-, manchmal im Schlafzimmer, manchmal gen Osten, manchmal gen Norden, manchmal auch einfach mitten ins Zimmer. Ansonsten habe ich noch einen großen Jahreskreisaltar, der sich auf der Kommode befindet und nach Süden ausgerichtet ist – aus rein praktischen Gründen. Allerdings befinden sich dadrauf auch immer viele Kerzen, so passt es ja irgendwie auch wieder.

    LG
    Liath

    1. Mein Altar stand bisher auch immer da, wo es sich gerade „richtig“ für mich an fühlte… ich bin jetzt irgendwie für mich erstaunt, weil es das erste Mal ist, dass er dann in diese Richtung stehen würde… bisher immer (unbewusst) West-Altar ^^ Wer weiß, was sich da ändert *gg*

  2. wunderschön! ich hoffe, du zeigst uns auch bilder davon, wie es fertig aussehen wird 😀

    mein altar ist nach osten ausgerichtet, aber eigentlich nur, weil da halt platz war. ich bin pragmatisch^^

  3. Gefällt mir sehr! Ganz schön aktivierend, das Rot.

    Ich lege keinen Wert auf die Ausrichtung des Altars, er kommt da hin, wo Platz ist. Das ist momentan ein Tisch an der Wand (Südwesten glaub ich), ziemlich schlicht und einfach. Ich möchte aber demnächst anfangen, an einer menschengroßen Göttinnenstatue zu schnitzen, damit diese mein Altar werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s