I don´t say I am sorry

Mir ist aufgefallen, wie häufig ich mich in der letzten Zeit ich mich entschuldigt habe… Einige Dinge taten mir wirklich leid, und ich bat tatsächlioch um verzeihung, weil ich jemandem (ausversehen) weh getan habe… aber die meiste andere Zeit, sind es Dinge, für die ich mich eigentlich nicht entschuldigen müsste, oder??

Wenn ich mich ent-schuldige, dann habe ich mich zuvor also in irgendeiner Art schuldig gemacht. Das heißt für mich, wenn ich jemandem z.B. weh tue (auf physiologischer, psychologischer und emotionaler Ebene) Und meistens möchte man das ja nicht.. es passiert manchmal… aus versehen… aus Un-achtsamkeit vielleicht… aber über das wollte ich gar nicht schreiben..

Mir ist aufgefallen, dass ich mich für solche Dinge schuldig fühle, und mich entschuldigen will:

Wenn ich…

… zu viel gegessen habe, meine Meinung gesagt habe, was sagen will, gelacht habe (oO), durch die Gegend gehüpft bin, mich nicht ordentlich angezogen habe, meine Haare nicht gekämmt habe, keine Lust hatte auf zu räumen, zu viel/zu wenig gelesen habe, unmotiviert bin, meine Grenzen verteidigt habe, empfindsam bin, einsam, traurig, berührt… (ich könnte die Liste weiter führen…)

Aber warum bitte soll ich mich dafür entschuldigen?? Sind das nicht Dinge, die zu mir gehören?? Habe ich nicht ein Recht darauf, so zu sein?? Möchtest du nicht auch mal so sein dürfen?? Deswegen habe ich mir einen „Erlaubnis-Erinnerer“ (EE) gemacht:

Ich erlaube mir:

traurig, müde, hungrig, verteidigend, lachend, schawtzend, kindisch, lustig, albern, sehr ernst, fröhlich zu sein…

Es ist in Ordnung, wenn ich barfuß durch den Wald laufe (und andere das nicht tun), wenn ich zu Hause bleiben möchte, alleine raus gehe, früh ins Bett möchte, mir die Füße weh tun (weil ich falsche Schuhe anhatte, die aber sooo schön waren), wenn ich das nicht mehr essen mag, oder die doppelte Portion will, wenn ich morgens Kaffe statt Tee trinke, ich zu faul bin um zu laufen, nur ein Bucgh im Monat gelesen habe, wenn ich nicht dieses oder jenes (auch) gemacht habe…

Ich erlaube mir das jetzt alles! Es ist ok… ich bin dann halt so… Ich bin authentisch!

Wofür entschuldigst du dich häufig?

Wofür möchtest du dir jetzt die Erlaubnis geben??

Advertisements

2 Kommentare zu „I don´t say I am sorry

  1. gestern habe ich mir die Erlaubnis genommen schon um 20 Urh von einer Party zu gehen (die um 18 Uhr angefangen hatte), weil mein Freund auch noch einen Abend mit mir verbringen wollte, kam bei unseren Freunden nicht gut an, aber was solls

  2. Schöööön! 🙂
    Genau daran sollte ich mir ein Beispiel nehmen. Ich hab mich auch schon mal entschuldigt weil ich barfuß gelaufen bin oder meine Zehenschuhe anhatte oder müde war oder ins Bett wollte. Warum eigentlich? Ich bin so wie ich bin, und es ist gut so. Kein Grund sich zu entschuldigen. Danke für den Anstoß 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s