Neid

Ich denke, wir alle haben mit Neid schon mal zu tun gehabt, entweder, weil wir neidisch auf jemanden anderen waren, oder aber, weil jemand anders neidisch auf uns gewesen ist… Dabei entsteht bei einem das gefühl, diese Dinge/Zustände auch haben zu wollen, bzw, das man diese Dinge eben nicht hat (Mangel) oder aber, dass man diese Dinge dem andern sogar nicht gönnt. Dadurch schicken wir der Person schlechte Gedaneken – und da wir ja alle EINS sind, schicken wir sie uns zurück.

Dass heißt, dass wenn ich etwas jemanden neide, dann habe ich auch schlechtere Karten, diese Dinge in mein Leben zu ziehen…

Karmi+Ana = Karmana anam Cara

Aus zwei Personen ist etwas entstanden – eine Freundschaft, die so tief ist, dass wir uns einen gemeinsamen Namen gegeben haben. Wir sind Seelenfreundinnen und das bedeutet für mich, dass wir uns nicht nur sehr nahe stehen, sondern auch gemeinsam wachsen. Aber auch, dass wir aneinander wachsen… Wenn man so tief verbunden ist, dann spiegelt der Gegenüber dich selber… und in dem vergangenem Jahr gab es einiges, was uns gespiegelt wurde… aus Freundschaft wurden Konurenz-Gedanken. Es gab Dinge, die wir uns „nicht gegönnt“ haben – um die wir uns einander beneideten. Das führt natürlich zu Streitigkeiten, aber bietet auch die Chance, Heilung geschehen zu lassen und das nicht nur auf der eigenen Seite…

Was kann ich also anbieten?? Ich meine, wenn man um etwas beneidet wird (oder beneidet) dann existiert auch immer eine Lösung, die in dieser Situation steckt… man könnte aber zu erst mal sich und den anderen so annehmen..

Karmi ist mir sehr wichtig, ich nehme sie so an wie sie ist, auch wenn ich sie um Dinge beneide… dann frage ich mich, was der neid mit mir macht.. worum beneide ich sie?? Das sind ja meistens Träume, die ich habe, und die ich mir (noch) nicht erfüllt habe. Es bietet also die Chance, endlich auf zu stehen, und los zu ziehen… Aber auch dem andern die Hand zu geben und zu sagen… „Hey, das und das möchtest du, ich kann dir dabei helfen!“

Wenn wir dem anderen helfen, das zu werden/ zu bekommen, was er will, dann helfen wir uns selber damit. Ich denke, es ist Zeit zu verstehen, dass es genügend für alle gibt, aber dieser Neid ja Energien des Mangels aussendet, und dieser sich dann manifestiert. Es geht also gar nicht mehr nur um unser kleines Ego.. es ist Zeit an uns als EINHEIT zu denken…

Ich bin also sehr dankbra, dass ich mir so einer wundervollen Seelenfreundin gesegnet wurde, dass wir gemeinsam und aneinander wachsen, dass wir es schaffen, sich selber in dem anderen zu erkennen und zu fördern und dass wir uns dabei auf einer ganz anderen und tieferen ebene verstehen lernen. Ich hab dich lieb

Was kannst du anbieten?? Was kannst du tun?? Wem kannst du heute helfen??

(inspiriert durch Chuck Spezzano´s Buch „Erfolg&Erfüllung liegen in deinen Händen)

Advertisements

3 Kommentare zu „Neid

  1. 🙂 Schön das du wieder da bist! Jetzt kann ich auch aufhören neidisch zu sein das du in Irland bist und bei Ina und das ihr so viel Zeit miteinander verbringt ;). Neid ist auch irgendwie so eine zweischneidige Sache, man kann gleichzeitig auf etwas neidisch sein und sich trotzdem sehr für den anderen freuen das er etwas bestimmtes erlebt. Schön das ich dir in diesem Falle helfen konnte zu wachsen und etwas zu erleben wozu du dich fast nicht getraut hättest 🙂
    Bis Morgen
    *kuss*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s