Erntezeit…

„… und kam die goldene Herbstezeit und die Birnen leuchten weit und breit….“ (Theodor Fontane)

Die Herbst-Tag&Nachtgleiche nähert sich mit riesen Schritten, und weil es in der Höhle noch nicht ganz so leuchtend war, mussten ein paar Ideen und kreative Ergüsse her… Nach einem Besuch in dem liebevoll eingerichteten Lädchen „Wollwichtel“ bin ich immer voller neuer Ideen und Tatendrang. Hach, ich liebe die ganzen selbstgemachten Dinge, die liebvoll zusammen gefundenen Stücke und all das 😀

Schon draußen vor dem Eingang erwarten liebevoll hergerichtete Dinge den Besucher und geben einen kleinen Vorgeschmack auf das Innenleben…

Ein wundervoll gestalteter Jahreszeitentisch aus Filz, der in herbstlichen Farben schimmert… und diese wundervollen Äpfel in dem Baum…

Wie ihr im letzten Eintrag ja schon lesen konntet, machten wir uns auf den Weg in den Wald, um einen Sprechstab zu finden – aber auch um andere Habseligkeiten zu sammeln… und der Wald hatte schon einiges zu bieten… Hier die Tagesausbeute:

Ganz viel weiße Wolle (Schur+Baumwolle) vom Wollwichtel, und hier nur einen Teil von Zapfen, Eicheln, Farn und Kraut. Ich habe sogar schon 2 Kastanien gefunden…  Außerdem das gerade aktuelle Buch ^^
Aus den Dingen werde ich eine neue Haustür-deko machen, und ein Jäckchen 😀 Den Farn brauche ich für ein Filzprojekt…

Und eine kleine Deko, die ich schnell gezaubert habe – mit zwei Beginner-Filz-Äpfel zum üben ^^ Die kerzenhalter in den Äpfeln sind auch vom Wollwichtel – leider noch ohne Kerzen… die kommen aber noch…

In Planung sind:

* weitere Filzäpfel
* Filz-Pilze
* ein Tischläufer
* etwas für den Filz-Jahreskreis
* Tür Hänger
Ob ich das die Woche schaffe??

Advertisements

6 Kommentare zu „Erntezeit…

  1. Sag mal, liebe Filzwölfin, kannst du ein Einsteigerbuch für’s Filzen empfehlen? Und was eignet sich für Anfänger besser, Nass- oder Trockenfilzen? Die Sachen, die du zeigst, sehen immer so toll aus und ich habe schon länger Lust auf was ganz Neues bekommen. 🙂

    LG
    Liath

    1. Also ich hatte zum Einstieg die Bücher 1×1 kreativ Filzen und kann die nur weiterempfehlen. Da werden sowohl Nass- als auch Trockenfilztechnicken genau erklärt.
      Was du lieber machen möchtest hängt auch davon ab was genau du filzen magst. Naelfilzen (also trocken) eignet sich eherfür kleine Objekte wie Figuren, Kugeln, Dekokrams. Wenn du Kleidung, Taschen, Tischläufer, Decken, Kissenhüllen, Pantoffeln oder anderes in diese Richtung filzen willst, musst du nassfilzen 🙂

      Liebe Grüße,
      Karmi (die sich einfach spontan eingemischt hat ;))

    2. Für größere Dinge, empfehle ich die Nassfilztechnik – es ist meine persönliche Lieblingstechnik,. weil sie sehr flexibel ist und eine ganze Menge Möglichkeiten bietet…
      In den meisten Filzbüchern wird empfohlen, ein Ball o.ä. zu filzen – ich habe direkt eine Tasche gefilzt ^^ Also, Wilde Magie 😀
      Hier habe ich (m)eine Lieblingsliste zu Filzbücher:
      http://www.amazon.de/Mehrsprachige-Filz-Lust/lm/R1C77MWJS7V0AX/ref=cm_lmt_dtpa_f_2_rdssss0
      Da kannst du ja mal schauen, habe auch sie Bücher kommentiert..

      Wichtig für den Anfang: Gaaanz viel geduld 😀
      Würde mich ja freuen, wenn du, falls du es ausprobierst, auch die ergebnisse postest! Neugierde!! ^^

      1. Danke dir für die Liste! Ich habe eine Elfe gefilzt, bin gerade an einer Göttin und bin definitiv süchtig. ^^ Hab nun erstmal das Trockenfilzen begonnen, aber morgen mach ich mich mal ans Nassfilzen. Ergebnisse poste ich bald. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s