Vegan Food Porn

Ich mache es mal der Zombiekatze nach, und poste hier ein paar Bilder der vergangenen Tage, mit den Gerichten, die es in den letzten Tagen bei uns so gab… (Achtung Bilderflut..)

Frühstücks-Bilder:

Schoko-Erdnuss-Müsli

Amaranth-Banane& Pfirsich mit SojaJoghurth

Ayurvedischer Apfel-Zimt-Griesbrei

Und die Hauptmahlzeiten:

Afrikanischer Bohnen-Eintopf mit Zucchini-Nudeln

Gefüllte Aubergine mit Mandel-Thymian „Soße“

Hokkaido-Kürbis-Pommes dazu gab es „Basilikum-Ketchup“

Ich habe einen Morgen auch einen „Firestarter“ – ein Shake getrunken, allerdings wurde ich (außer von dem Grießbrei) bisher von den, im Buch angegebenen Rezepten zwar schnell satt aber auch nach ca 2 h wieder hungrig. Das hatte dann zur Folge, dass ich generell über den Tag verteilt dauernd Hunger hatte (weil ja kaum Kohlenhydrate in den Rezepten verwendet werden) – und ich dazu neigte, Dinge zu essen, die wirklich nicht meinen Vorstellungen entsprachen (veg. Kekse und Co).

Ergo, werde ich die Rezepte in dem Buch abändern, bzw. mich sehr wahrscheinlich an andere vegane Rezepte halten…

Advertisements

2 Kommentare zu „Vegan Food Porn

  1. Sieht alles sehr lecker aus. Aber mir geht es leider ähnlich – wenn keine Kohlehydrate dabei sind, werde ich einfach nicht richtig satt. Ob das auch eine Sache der Gewohnheit ist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s