Würdest du mich immer noch mögen…

… wenn du wissen würdest, dass…

… ich auch mal Angst vor der Zukunft habe

… ich auch nicht alle Antworten weiß

… ich auch um Hilfe bitten muss

… ich mich manchmal unverbunden und alleine fühle

… ich nicht immer alles schaffe, was ich mir vornehme

… ich manchmal gar nicht weiß, was ich machen soll

… ich an manchen Tagen sehr traurig bin

… ich auch nur ein Mensch bin?

Würdest du mich immer noch mögen, wenn du all das von mir wissen würdest?

 

Erklärung zu diesem Beitrag:

Wenn ich auf anderen Blogs lese, bekomme ich meist nur einen kleinen Einblick in die Leben der Blogger – und so manches mal erwische ich mich selber dabei, wie ich mich mit dem Blogger vergleiche und denke: „Wow, hat der/die ein tolles und spannendes Leben“ oder „Was der/die alles erlebt, toll“ und häufig schaue ich dann ein wenig betrübt und meine plötzlich, dass ich gar nicht so viel spannendes erlebe, oder gar ein nicht sooo tolles Leben führe, wie ich eigentlich möchte.
natürlich ermöglicht mir das auch etwas: Meine eigenen Träume zu überdenken, größer zu träumen und versuchen meine Träume um zu setzten (was ich wirklich versuche und mir nach und nach auch gelingt)

Dieser Beitrag ist für Euch, liebe Leser!
Ich möchte euch damit sagen, dass ich eine ganz normale Menschin bin (^^) – wie ihr.
Ich habe meine fehler, meine Tiefpunkte und meine Täler, durch die ich gehe – auch wenn ihr nicht unbedingt davon zu lesen bekommt.
Ich möchte euch inspirieren – euch selber an zu nehmen, und jene Blogeinträge, die euch besonders gut gefallen, als eine Vision anseht, denn das könnt ihr auch!

Ihr seid genau so fantastisch, ideenreich – wie die Blog“idole“

Ihr könnt ein genau so spannendes und tolles Leben führen! (und führt es sicherlich schon)

Denn ihr unterscheidet euch nicht viel von denen, die schreiben…

Wir sind alle „nur“ Menschen…

Advertisements

7 Kommentare zu „Würdest du mich immer noch mögen…

  1. Hach… Du sprichst mir ja aus der Seele. Immer wieder dieses Vergleichen mit anderen, die so tolle andere und schöne Dinge machen, verleiten mich manchmal dazu mich zurückzuziehen aus dem Blogland. Aber gleichzeitig gibts auch so viel Inspiration. Ein Dilemma 😉

    Viele Grüße
    M.

  2. Genau diese Gedanken habe ich oft, wenn ich auf tollen Blogs unterwegs bin. Dann werde ich ein wenig traurig und denke mir daß mein Leben leider gar nicht so toll, aufregend, was auch immer ist. Doch daß das alles auch meist ganz normale Menschen sind, das will mir nicht in den Sinn.

    Danke dafür!

  3. Ich hatte eine zeitlang auch ein Problem mit den ganzen kreativen Blogs die ich so abonniert habe im Laufe der letzten Jahre. Ich dachte dann immer alle sind viel kreativer und besser als ich und ich habe zu wenig Lebenszeit um all die Sachen fertig zu stellen die ich noch machen will. Letztere Sorge habe ich zwar immer noch aber die erste Sorge hat sich komplett gewandelt in einem Quell der Inspiration, und ich liebe es daraus zu schöpfen!
    Und ansonsten habe ich ein recht aktives Leben mit vielen Interessen, das ergibt sich aber auch erst dann wenn man sich nach vielen Seiten öffnet, habe ich vorher auch nicht so gehabt, also es ist vor allem auch eine Sache der eigenen Einstellung 🙂

    Lieben Gruß,
    Nenya

  4. Die meisten Blogger schreiben nur über schöne Erlebnisse und zeigen, was sie grade wieder tolles hergestellt haben. Die traurigen Ereignisse, Fehlschläge oder die kreativen Fehlversuche werden meist weggelassen. Da kann dann schon ein schräges Bild entstehen. Also nie vergessen, dass auch alle anderen ihr Päckchen zu tragen haben – alles Menschen 🙂
    Und sich jede Menge der angebotenen Inspirationen ins eigene Leben holen.
    Liebe Grüße
    Alruna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s