Begleiter durch´s Jahr

Die Taschenkalenderwahl ist für mich eine Herausforderung – jedes Jahr auf´s neue – denn er soll mein treuer Begleiter sein, und alle wichtigen Termine und Notizen enthalten, die nach und nach anfallen…

Vergangenes Jahr, hatte ich einen kleinen Taschenkalender mit Wochenansicht – das war mir aber schlicht zu wenig Platz für Notizen oder das Einkleben von Eintrittskarten und Co… Also gab es dieses Jahr einen „Tag-für-Tag“-Kalender. Ich entschied mich für einen hübschen bunten mit Schmetterlingen 🙂

Da es dort auch ein paar Seiten gab, die ich überhaupt nicht brauchte (wie z.B. Internationale Feiertage aus der ganzen Welt), habe ich diese Seiten einfach überklebt, und mir dann ein paar Features gebastelt, die ich bisher immer in Kalender vermiss habe:

Wahrscheinlich habt ihr schon bemerkt, dass ich es liebe, Listen zu erstellen… Also hier kann ich die Bücher eintragen, die ich dieses Jahr gerne lesen möchte – und 10 Ziele, die ich erreichen will… dann gibt es natürlich (m)eine „100Things to Do-Liste“

Und für jeden Monat eine To-Do-Listen – Übersicht – damit ich die wichtigen Dinge, die zu erledigen sind, nicht aus dem Auge verliere…

Jetzt ist er genau so, wie ich ihn haben möchte, und freue mich schon, alle Dinge aus zu füllen ^^ (das Design ist inspiriert vom „Goddess Lifebook 2013 – by Goddess Leonie)

Habt ihr auch einen kalender? Ist er euch wichtig? Habt ihr ihn selber gestaltet, oder von der Stange gekauft?Was macht ihn aus?

Advertisements

25 Kommentare zu „Begleiter durch´s Jahr

  1. Hallo du wilde Wölfin!

    Ich habe einen kleinen, roten Paperblanks-Taschenkalender mit goldener Prägung, in den ich die wichtigsten Eckpunkte meines Lebens notiere … für so ein richtig ausführliches „Scrapbook“ hätte ich dagegen wohl kaum Nerv und Zeit. Aber du hast mich sehr dazu inspiriert, ein paar Notizen in meinen Kalender zu schreiben, solange die Erinnerung noch frisch ist. Vielleicht nehme ich den Kalender ja irgendwann in der Zukunft noch mal in die Hand und frage mich dann, was ich damals über das Geschehene gedacht habe.

    Und das Kalenderjahr ist noch jung. Vielleicht habe ich doch noch Lust so ein „Lifebook“ anzufangen.

    Alles Liebe dir und deinem Bauchbewohner,
    Elster

    1. Danke liebe Elster, für ein richtiges Scrapbook hätte ich auch nicht so die Muße – aber Platz zu haben, um ein paar Eintrittskarten oder andere Fundstücke ein zu kleben, ermöglicht doch, so ein oder andere Erinnerungen zu speichern. Ich nehme immer wieder gerne die letzten kalender in die hand und Blätter durch…

  2. Ich habe mittlerweile schon das dritte Jahr in Folge einen Taschenkalender von Heye im Design der Kunst Victoria Frances‘ – ich glaube ihre Vampirbilder kennt mittlerweile fast jeder (?)…
    Man hat immer auf einer Doppelseite eine Woche und das reicht mir platztechnisch ganz gut. Einmal im Monat gibt es dann außerdem eine leere Seite für Notizen und auf der gegenüberliegenden Seite ist eines dieser Vampirbilder.
    Im Anhang is Platz für Adressen und ganz hinten gibts einige Leerseiten, auf denen ich wichtige Telefonnummern wie Arztnummern, usw. notiere…
    Ich hoffe, dass dieser Kalender auch nächstes Jahr wieder erscheint, ich bin n totaler Gewohnheitsmensch *g*.
    Aber ich werd dieses Jahr versuchen, ne Art Tagebuch anzulegen über mein Leseverhalten. Ich glaub das ist ganz interessant am Ende des Jahres zu sehen, wann man was gelesen hat und wann man welche Bücher gekauft/getauscht/geschenkt bekommen hat.

    Ich wünsche dir und deiner bald-kleinen-Familie ein tolles Jahr 2013 ❤

    1. Das ist doch toll, wenn du für dich den richtigen Kalender schon gefunden hast. Da ist dann die Qual der Wahl nicht ganz so groß. Wir haben außderm auch noch ein Wandkalender, an dem wir beide unsere Termine eintragen – so haben wir beide den Überblick ^^
      Auch ich wünsche dir ein ganz wundervolles Jahr 2013

  3. Hach wie lustig, ich bereite gerade einen Artikel über meine jährlichen Wegbegleiter oder aka „mein Gehirn“. Ich kann ohne gar nicht mehr leben. Und den Leonie-Styl hab‘ ich auch sofort erkannt. Ich liebe diese Frau und ihre positive Energie. Ich arbeite gerade fleißig an meiner 100 to do’s for 2013 – Liste um den überblick zu behalten. Bin gespannt was das Jahr von sich geben wird. Alles Liebe für euch 2 und den Bauchzwerg für 2013, das all eure Wünsche wahr werden!

  4. meinen idealen kalender habe ich noch nicht gefunden – ich glaube, dafür liegen meine interessen zu weit auseinander^^
    für 2013 habe ich mir mal einen yoga-kalender gekauft. ganz nett. hardcover. viele asanas. aber ich mache nunmal kundalini- und nicht hathayoga, kleiner fail. es fehlen mir auch die mondphasen und ein menstruationskalender. das beides hatte der „wir frauen“-kalender, den ich in der vergangenheit mal öfter hatte. aber so ganz ideal finde ich den auch wieder nicht. hm.
    moleskine, paper blanks, kunstkalender, garten- und kräuterkalender, mondkalender – alles schon gehabt, alles nicht das optimum. ich arbeite dran 🙂

    1. Oh, ich hab mal einen Menskalender in einem Mondkalender für Frauen gehabt, der wurde mir geschenkt, da ich NFP mache. Leider stand da eine ganz (ganz!) fürchterlich ungenaue Anleitung zur Zykluskontrolle drin, die hoffentlich niemand benutzt oder für NFP hält >.< Meine Erfahrung ist bei sowas bislang: je mehr Features der Kalender hat, desto unbrauchbarer werden sie bzw. desto weniger vertrauenswürdig sind die Infos.
      Hab dann einfach alles was ich für den Zyklus notieren wollte oben rechts in die Ecke bei jedem Tag geschrieben und Mondphasen im Internet rausgesucht und eingemalt.

      1. Uh, das klingt toll (also nicht die Fehlinfos) – eingemalte Mondphasen inspirieren mich 🙂
        Außerdem kann ich jeden verstehen, der sagt, er würde mit einem festen kalender nicht zurecht kommen… mir geht es genau so, wenn ich den Handykalender verwenden will… dann schreib ich ein paar termine rein – aber dann vergesse ich ihn… bin eher so der Buch-Typ ^^

    2. Im Zweifelsfall einen eigenen anlegen: ein leeres Notizbuch dafür verwenden, und alle Features, die man braucht, dann reinpacken. Der Nachteil ist, dass es ziemlich Zeitaufwendig ist, ihn her zu stellen…
      Aber vielleicht findest du ja noch einen passenden… Hast du schon mal den „We Moon“ Kalender ausprobiert?

  5. Oh, das sieht aber hübsch aus! Eine sehr schöne Idee!
    Ich hab so oft angefangen einen Kalender zu führen, aber irgendwie geriet der nach ein paar Wochen in Vergessenheit. Ich hab alle Termine am Laptop und dort auf dem Desktop sichtbar, bzw. was wichtig ist hab ich als Notiz im Handy, wo es direkt sichtbar ist immer wenn ich drauf sehe.
    Hab allerdings für dieses Jahr auch einen Kalender geschenkt bekommen. Mal sehen, vielleicht bastel ich mir da auch ein paar eigene Seiten rein… dann ist er vielleicht etwas interessanter und wird durchgängiger genutzt als die alten ^^ Müsste ihn nur erstmal wiederfinden… *resignier*

    1. So, Rückmeldung von Feri… ich hab meinen jetzt auch mit Extraseiten ausgestattet (und, wo ich grad schonmal dabei war, auch das Cover neu gestaltet ^^).
      Bei mir gibts jetzt generelle Wünsche für 2013, 12 Sachen, die ich in der Natur tun möchte, 12 kreative Sachen (basteln, schreiben, kochen oder malen), 12 Bücher zum lesen, 12 Dinge, die ich mal ausprobieren möchte (Highlight darunter: ein gälisches Lied auswendig lernen *räusper*). Dabei halt jeweils eins pro Monat mit Checkkästchen, wobei ich aber die Reihenfolge net unbedingt einhalten muss. Dann eine Doppelseite für besondere Momente, die mir in dem Jahr auffallen.
      Am Ende des Kalenders woltle ich demnächst noch 2 Doppelseiten basteln für Sachen, die ich 2013 geschafft oder neu gelernt habe und für Sachen, die mir dieses Jahr schon für 2014 einfallen =)

      Also, abschließend nochmal vielen Dank für diese (eigentlich so naheliegende, trotzdem geniale) Idee! Jetzt hat dieser Kalender auch gleich viel mehr Reiz =)

      1. Die Idee mit den 12 verschiedenen Dingen, die du dieses jahr machen möchtest, finde ich unheimlich gut 😉
        Vielelicht ist das was für´s nächste Jah?!
        Schön, dass ich dich inspirieren konnte

  6. Kalender gibt es bei mir immer so von der Stange. Das dritte Jahr in Folge jetzt ein „Favole Kalenderbuch“ mit Bildern von Victoria Frances.Letztes Jahr hatte ich mich im Format vergriffen und ihn in A5 … dieses Jahr wieder eine Nummer kleiner 😉 Finde den Kalender eigentlich sehr hübsch von den Bildern her,Platzangebot reicht mir völlig aus und er passt überall in jede Tasche.
    Wo´s ein wenig mehr Aufwand bzw. nichts von der Stange gibt,ist dann mein Tagebuch. Das Buch selbst zwar ja … such ewig nach hübschen oder/und hübsch-kitschigen A5 Büchern mit hardcover. Die Seiten entweder blanko oder kariert und die werden dann verziert. Bloß im Büchlein für dieses Jahr hinke ich hinterher,da ich mir erst neue Stifte kaufen musste bzw. das völlig verschwitzt hatte 🙂

    1. Ja, Bücher zu verschönern ist etwas feines. Schreibst du dann konsequent jeden tag in dein tagebuch, oder eher sporadisch, bei wichtige erigenissen, oder wenn du daran denkst? Ich vergesse meist, dass ich ein Tagebuch habe – und dann habe ich monatelange Lücken — Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich keins mehr schreibe… Habe lange online geschrieben – das war ganz nett… vielleicht sollte ich wieder damit beginnen?

  7. Vielen Dank für Deine Inspiration. Mein Kalender ist von der Stange und hat nur zwei freie Seiten auf denen ich mir meine Passwörter und die Bücher die ich verleihe notiere. Doch du hast mich auf eine Idee gebracht. Die Liste mit Büchern die ich gerne lesen möchte. Oft geht es mir so, wenn ich gefragt werde, was ich gerne lesen möchte, dass ich in dem Moment auf dem Schlauch stehe. Ich habe zwar ne Liste bei „a…“, aber die texten mich dann immer mit Werbung zu, darum mag ich die gar nicht so gern. Mein Kalender hat vorne eine Übersicht für 2013 und hinten für 2014. Das ist sehr praktisch vor allem wegen der jahresübergreifenden Termine der Kinder (4) und der meinen. Die Seiten „Urlaubsplanung“ könnte ich jetzt abändern 😉 . Jeder Tag hat bei mir eine Din-A5-Seite mit Zeiteinteilung -ganz praktisch im Alltag und der Umschlag ist orange. So kann ich ihn in der Wohnung besser finden.
    Liebe Grüße
    die Sammlerin

  8. Ich LIEBE Kalender und Listen, weswegen ich immer gleich mehrere habe!
    Mondkalender, Kalenderbuch für jeden Tag, Monats-Fotokalender usw. usf.
    Aber ich benutze sie auch alle definitiv 😉
    Deine Idee mit der persönlichen Gestaltung find ich total super (hätte dafür aber nicht das kreative Talent vermutlich) und es sieht echt klasse aus =)

    1. *hach* Noch ein Listen und kalender-Fan… Dann hast du vermutlich auch ganz viele leere Bücher daheim, die mit diversen Dingen gefüllt werden?! Ich würde im April gerne in ein Buch jeden tag eine Liste schreiben: „30 Days of Lists“ zu diversen Themen…. vielleicht wäre das auch etwas für dich?

      1. Na klar, das klingt verlockend! 😀 Erzählst Du hier noch mehr darüber?
        Würde gerne mitmachen! =) (Büchlein sind vorhanden) 😉

      2. Habe von diesem Projekt bei „veganefreude“ gelesen und war sofort Feuer und Flamme… habe dann ein wenig gegooglet und hier diesen Blog gefunden
        http://30daysoflists.blogspot.de/
        Mir dann von dieser Seite und diversen anderen Ideen für diverse Listen aufgeschrieben – und würde das so gerne machen…

        Im prinzip hat jeder tag ein anderes Thema: z.B. „Excuses“ und man schreibt dann an diesem tag auf, welche man selber wofür so benutzt.
        Aber ich habe da noch eine Idee… schreibe dir ne Mail ^^

      3. Hmmmm, also aus dem Link bin ich jetzt leider auch nicht so richtig schlau geworden (ist ja noch früh im Jahr 😛 ), gleich schaue ich mir Deine mail genauer an. Aber ich bin dabei – what ever! 😀
        Wenn ich´s gleich immer noch nicht checke lass ich´s Dich wissen und dann musst Du erklären 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s