Schwangerschaftsgedanken VI – Geburtsmala

Innerlich merke ich, wie sich mein Geist und meine Seele langsam auf die. immer näher rückende, Geburt vorbereiten. Derzeit habe ich das dringende Bedürfnis alleine zu sein, mich ein zu igeln und in die Stille zu gehen. Das passt auch sehr gut gerade zum Wetter draußen, denn dort ist alles aus Schnee&Eis. Erst am Wochenende träumte ich das erste mal davon, das kleine Wesen (direkt nach der Geburt) in den Händen zu halten. Ich habe es gesehen – sein gesicht ganz klar vor Augen gehabt… Bisher war ein solches Bild unvorstellbar – aber jetzt ist es da… Das hat einiges in mir verändert… und meine Ansicht auf meine Ängste und Sorgen… Alle diese Dinge waren wie weggeblasen, und ich habe einige Bilder seit dem Beitrag über meine Ängste gesammelt, und bin dabei, eine Collage zu entwerfen, die sich nicht nur mit der Geburt, sondern besonders auch mit der Zeit danach, als frisch geborene Mutter, dreht.

Heute möchte ich euch aber etwas anderes zeigen, etwas, worauf ihr schon lange warten musstet: Mein Geburtsmala, was ich aus euren Perlen und Anhängern gestaltet habe…

Ich möchte euch allen noch einmal sehr danken, dass ihr mir so tolle Perlen geschenkt habt. Ich bin wirklich glücklich und stolz auf jede einzelne Perle, die dort an dem Faden hängt. Ich danke euch, dass ich euch mit nehmen darf, in die Geburt – und ich an euch denken darf. Das bedeutet mir wirklich sehr, sehr viel. Eine meiner größten Ängste ist es, alleine zu sein… (im Sinne von verlassen).. aber diese Kette zeigt mir, dass ich es nicht bin!

Danke, vom ganzen Herzen!

Auch die Rabenmutter wollte ich mitnehmen, da sie ja ihre Hilfe angeboten hat. Mit Fimo und Perlen entstand dann in der Nacht (ich war mal wieder um 4.00Uhr wach, wie so häufig im Moment), ein kleiner Raben-Anhänger. Er hat am Schwanz noch drei Glöckchen (auch von der Belly-Blessing-Party) und eine Rabenfeder, die mir Raven geschickt hatte.

Den Anhänger kann man wie eine Perle auffädeln, und fliegt jetzt m,it euren Perlen zusammen in meine, schon längst gepackte, Kliniktasche… Schön verpackt in einem Beutel, den mir die Karmi mal zum Geburtstag geschenkt hat.

Gerne fertige ich auch für euch einen Gebrutsanhänger an, wenn ihr mögt. Dazu dürft ihr mich gerne via Mail kontaktieren 😉

Danke euch, Ihr tollen, starken Frauen da draußen, dass ich euch „kennen“ darf!Danke ihr lieben Freundinnen, dass es euch gibt!

Advertisements

24 Kommentare zu „Schwangerschaftsgedanken VI – Geburtsmala

  1. Das finde ich wirklich wunderschön und sehr berührend, dass du durch die Kette immer eine Erinnerung bei dir hast, dass du nicht alleine bist! 🙂

    LG, Momo

  2. Hach die ist wirklich so toll! Hoffe sowas schönes kann ich auch auffädeln wenn ich mal schwanger bin 🙂
    Und ich hoffe du konntest sie nach meinem tätigen Angriff wieder reparieren 😉
    *drückdichganzfest*
    Karmi

  3. Hallo liebe Wölfin…
    an dieser Stelle ein danke für deinen so bewegenden, berührenden und inspirierenden Blog. Leider habe ich nichts zu deinem Geburtsmala beitragen können, davon hatte ich zu spät gelesen.
    Da ich die nächsten Wochen nicht online sein kann, wünsche ich Dir jetzt schon einmal von ganzem Herzen alles, alles Gute für die Geburt. Ich bin überzeugt, es wird eine kraftvolle, wunderbare Erfahrung für dich.

  4. Wunderschön! Die Kette wird Dir sicherlich wertvolle Dienste leisten und hätte auch für mich eine große Bedeutung. Ich wünsche Dir dann auch schon mal so langsam Alles Gute für Dein großes Abenteuer!

  5. Wunderschön mit all den Perlen! Aber verzeih mir die Frage: was genau machst du nun damit? Sie begleitet dich zur Geburt. Und dann? Tut mir leid daß ich so direkt und dumm fragen muss….
    Der Anhänger ist so toll geworden!

    Liebe Grüße,

    Kivi

  6. Oh das ist eine schöne Idee! Ich lese seit kurzem bei dir mit und finde deinen Blog sehr schön! Ich wünsche dir noch zauberhafte Wochen und schon bald wirst du das grösste Wunder in deinen Armen halten!

    Liebe Grüsse Pia

  7. Die si wirklich wunderschön geworde und dein zauberhafter Rabenanhänger rundet sie perfekt ab! Mit diesem Armband wird alles gut, du wirst schon sehen 🙂

    Alles Liebe,
    Nenya

      1. Für den Rabenanhänger, das wär gut. Beim mir werden solche Sachen immer zu grob, was verwendest du für Werkzeuge? Danke.

      2. Lediglich meine Hände – mehr eigentlich nicht… Und dann ein wenig draht, um die Perlen zu fixieren…
        Ferner habe ich noch ein paar Zahnarzt-Bestecke hier, wo ich kleinere Ecken mit andrücken kann, aber das war´s auch schon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s