(Kinderkost) – Eine Liste

„Aber sie geben Ihrem Kind doch auch Gemüse, oder??“ War die Frage der Kinderärztin, als ich aufzählte, was der kleine Mann so aß… Ja – ich gebe meinem Kind Gemüse, aber viel weniger, als Obst. das meiste gemüse ist viel zu hart, um es ihm so geben zu können, und gekocht und zermatscht, mag er es nicht. Wenn er es greifen und untersuchen kann, ist es ok… ich wollte euch mal eine Liste schreiben, für jene, die mutig sein wollen:

Früchte

* Bananen im Stück, natürlich geschält (wird abgenuckelt)
* Birne in Spalten (abgenuckelt& Schale wird ausgespuckt)
* Trauben halbiert&entkernt (gelutscht, gesaugt mit ausgespuckter Schale)
* Pflaumen, geviertelt (abgelutscht& Schale ausgespuckt)
* Melone in Schnitze, meist ohne Schale (weggenuckelt)
* Apfel mit rohköstlichem Mandelmus- entweder wird der Apfel gerieben oder ein wenig erwärmt, dann ist er weicher (Schale wird ausgespuckt, ab dem ersten Zähnchen wird hier gerne geschabt) ><)
* Mandarienen (jaja, böses vitamin C) gerne nur geschält in die Hand gedrückt (wird ausgelutscht, Schale ausgespuckt)
* Khaki geschält – wird weggelutscht (oder in den Tisch einmassiert ^^)
* Mango, geschält und in Schnitze – wird weggelutscht (und ein wenig angeschabt)
* Aprikosen – halbiert (schlae wird ausgespuckt)
* Feigen halbiert (er würde aus jeder Ritze gekrochen kommen für feigen)
* Heidelbeeren (angebissen oder halbiert – schale wird dann ausgespuckt)

Gemüse

* Avocado – als Guacomole, als Brei oder Soße, oder auch als Schnitze… (wird schnell weggeschlabbert)
* Zucchini – als „Zudeln“ spiralisiert und kurz angekocht  (mit Avocado-Soße) etwas gekürzt
* Gurke – in lange Schnitze (wird weggelutscht)
* Tomaten in kleinen Mengen (geviertelt – Schale wird ausgespuckt)
* Paprika zum herumbeißen (mochte er bei seinen 2 Zähnchen)
* Pilze aus dem Wald (oh wie böse), zubereitet mit Nudeln
* Wirsing gekocht als Nudelsoße (mit Nudeln)
* Kohlrabi gekocht und in Schnitze (wird geschabt)
* ansonsten auch gekochter Brokkoli und Blumenkohl

Und sonst so?

* Braunhirse-Pfannkuchen oder Küchle mit Obst
* Vollkorn-Hafer-Muffins
* Schnöde Roggen&Dinkel-Brötchen (trocken)
* Dinkel, Hirse, Polenta, Quinoa
* Frische, selbstgemachte Nussmilch (Tutorial folgt)
* Getreidebreie
* Vollkornnudeln mit Gemüsesoße
*wenig gekochte Kartoffeln

Zu Beginn haben wir nach einer Mahlzeit immer noch Milch gegeben – mittlerweile braucht er das aber nimmer. Es gibt Tage, da isst er viel, und man fragt sich, ob am Kind ein Loch ist ^^ – und an manchen Tagen isst er wenig. ich habe gelernt, dass ich ihm vertrauen kann, bei den Portionsmengen, und keine Angst haben braucht, wenn er mal wenig isst. Es gab auch eine Phase, wo er gar nicht alleine essen wollte – da musste es dann ein Brei sein.

Manchmal, wenn er großen Hunger hat, helfe ich ihm auch, in dem ich ihm zu Beginn die Nahrungsmittel zerkleinere, und dann mit dem Löffel gebe, und er dann später alleine essen darf, wenn der gößte Hunger gestillt ist.

Er isst auch morgens Chia-Pudding und Müslis, sie ich mir mache, letztens hat er mir sogar mein Amaranth-Joghurt-Müsli aufgegessen oO. Die Mahlzeiten nehmen wir immer gemeinsam ein – und abends sogar mit dem Mann – wir kochen meistens abends – und er isst dann mit.Leider braucht er nachts immer noch eine Milchmahlzeit…

Wie ist/war das bei euren Zwergen?

Advertisements

2 Kommentare zu „(Kinderkost) – Eine Liste

  1. Ja, so ähnlich ist es hier auch. Am Anfang gab es viel Obst, dann war irgendwann mal ein Zahnungsschub und seitdem ist er gierig, auf Sachen, die wir so essen. leider sehr Stärkelastig (Brot, Nudeln & Co). Gekochtes gemüse mag er nicht, gestern hat er gekochten Romanesco gegessen, da war ich ganz überrascht. Er liebt smoothies, mandarinen, meine morgendlichen Haferbreis, Griess und chiapudding. Er isst viel!

  2. Mein Krümel ist ja inzwischen schon 4 Jahre alt, aber als Baby hat er auch alles probieren und nuckeln müssen.
    Da gab es mit 8 Monaten auch schon gekochten Rosenkohl, der eigentlich für mich gedacht war und von dem er dann die Hälfte verputzt hat.
    Heute mag er ihn gar nicht mehr so, außer er hat mal Apetit darauf. Dafür rohes, saftiges Gemüse, wie Paprika, Gurke und Mais. Das wird auch gerne aus dem Kühlschrank gemoppst und ich darf dann überlegen, was ich stattdessen koche *g*.
    Am liebsten mochte er allgemein was andere hatten. Vor allem andere Kinder 😉 egal ob wir das selbe dabei hatten, was die anderen hatte, musste einfach noch besser schmecken!

    Ganz liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s