Öko-Vorsätze

Es haben sich in den paar Monaten noch ein paar Pläne ein genistet, die ich in diesem Jahr gerne noch umsetzten möchte. Dadurch, dass ich nun weniger arbeite, als vor dem Mutter-werden, haben wir monatlich nun auch weniger Geld zur Verfügung – ergo haben wir geschaut, wofür wir monatlich so unser Geld brauchen. Dabei fällt auf, dass wir sehr viel Geld für Lebensmittel und Babykram benutzen, und wie viele andere Mitmenschen auch, einiges an Lebensmitteln nicht verbrauchen, weil wir schlecht geplant haben, zu faul waren, zu kochen oder schlicht und ergreifend zu viel gekauft haben. Außerdem hat sich auch unser Plastik-Konsum wieder erhöht, einerseits, weil wir nachlässig waren, anderseits, weil einige Dinge dazu gekommen sind, für die wir noch keine Alternativen gefunden haben.
(dafür kaum Plastiktüten, sondern immer nur Jutebeutel).

Fassen wir das alles mal zusammen:

  1. Lebensmittel optimaler nutzen
  2. Plastik-Konsum reduzieren (Alternativen kaufen/austauschen)
  3. Mehr Dinge selber produzieren
  4. Aussortieren – BlogSale (DVD´s, Hörbücher, sonstiges)

Lebensmittel

Ich möchte wöchentlich einen Wochenplan schreiben, mit unseren geplanten Mahlzeiten und lieber häufiger, aber weniger einkaufen. Außerdem möchte ich mehr über „Reste-Verwertung“ lernen und umsetzen. Außerdem möchte ich Bio-Abfälle in einer Wurmkiste komposten – so gleichzeitig Humus für die Balkonpflanzen herstellen und versuchen einige Pflanzen, nach Nutzung, wieder ein zu pflanzen – wie Lauch, Zwiebeln und Co
Plastik-Konsum

Da habe ich mir schon einen Plan gemacht, welche Dinge nach dem Aufbrauchen, nach gekauft werden sollen. Jetzt sollten auch unsere Stoffwindeln passen, die wir damals für den Zwerg gebraucht gekauft hatten – das möchte ich unbedingt umsetzten und mehr Plastik aus unserem Heim verbannen. Außerdem haben wir hier Plastikflaschen, die ich noch anders verwenden will (upcyclen).
Eigenproduktion

Brot backen, Pesto selber machen, Marmelade kochen, mit Kräutern experimentieren, meine Mylch selber machen (ggf. Soyabella?) und dann auch gerne Joghurt.

Mal sehen, was ich da so finde ^^
Aussortieren

Da ist so einiges – da kommt noch so einiges…
Meine „Musen“

Advertisements

2 Kommentare zu „Öko-Vorsätze

  1. Ein Wurmkiste will ich mir auch unbedingt zulegen oder bauen. Hast du da schon konkrete Vorstellungen, ob man die komplett aus Holz bauen kann, ohne Plastik?
    Weil es ja eigentlich nicht so feucht sein soll, dass es durch tropften kann, oder?

    1. Hi Neel,
      also ich habe mich für einen größeren Pflanzenkübel entschieden. Wir haben hier noch einen der nicht gebraucht wird (leider aus Plastik) – und für erste Erfahrungen zu sammeln, finde ich es ganz gut, keine großen und teuren Anschaffungen zu machen. Wenn das alles so funktioniert, würtde ich auch gerne eine aus Holz haben. Ich kann dir dazu „nur“ Links zur Verfügung stellen, die ich gefunden habe, da ist sicher was für dioch bei 😉

      http://der-kleine-horror-garten.de/da-ist-der-wurm-drin/
      http://www.jbreuer.de/Gartentipps/Kompostkiste/Bauanleitung/bauanleitung.html
      http://www.wurmwelten.de/forum/viewforum.php?f=4 (Forum – besonders emfehlenswert)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s