Anleitung zum Glücklichsein Teil II

Glückstagebuch schreiben will nicht klappen, und generell ist alles Mist? Dann nimm deine Notfallbox aus dem Regal und hülle dich ein in positive Momente:

Notfall Box

Gestalte deine eigene Notfallbox

Nimm eine Holz- oder Pappschachtel und gestalte ihr Äußeres nach deinem Geschmack. Du kannst sie bemalen, bekleben, oder mehrere Techniken mischen. Wichtig ist, dass sie dir gefällt, und sie dir ein gutes Gefühl vermittelt.

Sie wird dann, wenn sie fertig ist, mit Dingen gefüllt, die dir gut tun… z.B.:

* Bilder deiner Freunde (damit du dich daran erinnerst, dass du nicht alleine bist)
* ein Heftchen, in dem deine Freunde etwas für dich geschrieben haben
* kleine Geschenke, die du von lieben Menschen bekommen hast
* Erinnerungen und Souvenirs an Urlaube und Ausflüge
* Seifenblasen für das Inneres Kind
* Gefundene Schätze: Muscheln, Steine, Federn
* ein paar Beutel Lieblingstee (den man sich dann bitte auch macht, wenn man die Box öffnet, weil alles sch*** ist)
* eine Duftkerze mit Feuerzeug
* Lieblingsduft: Parfum, Öl, Räucherstäbchen
* evtl. auch ein Kuscheltier, was „angeliebt“ werden kann
* eine To-Do-Liste mit Aktivitäten, die einem gut tun (Bauchtanz, Fotografieren… usw)
* MP3-Player mit Lieblingsmusik
* Lieblings-DVD zum ansehen (z.B. die fabelhafte Welt der Amelie)
* Taschentücher (du darfst weinen – das ist ok)
* ein Sudoku-Heft, um dich auf andere Gedanken zu bringen
* Badezusatz (z.b. eine Badekugel oder ein Päckchen)
* Lieblingsedelstein (z.B. ein kleiner Kristall)

Inhalt Notfallkoffer
Stelle deine Notfallbox an einen festen Ort – damit du immer weißt, wo du sie findest! Das Ziel dieser Notfallbox ist es, dich auf andere (positivere) Gedanken zu bringen. Die obige Liste, ist nur ein Beispiel, was du hinein packen kannst – vielleicht sieht sie bei dir ganz anders aus? Was würdest du in deine Box packen?

Ana

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Anleitung zum Glücklichsein Teil II

  1. Hallo Ana!

    Das ist wirklich eine nette Idee!

    Ich habe eine Schatzkiste, da hebe ich Erinnerungsstücke auf, die eigentlich keinen Wert haben und entsorgt werden müssten. Aber es sind eben Erinnerungsstücke, die mir doch Freude machen. Daher wohnen sie in der Schatzkiste.

    Ich muss doch mal nachdenken, ob ich nicht doch eine 2. Kiste zusätzliche mache.

    lg
    Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s