Magischer Mittwoch: Schutzzauber

Schutzzauber fürs Auto

Wenn man einen Schutzzauber anwenden will, dann glaubt man, sich vor etwas schützen zu müssen. Meistens geschieht also diese magische Handlung aus Angst – Angst vor diversen Dingen.

Wenn ich keine Angst hätte, so bräuchte ich mich doch auch nicht schützen, und so komme ich zu der provokativen Frage, ob Schutzzauber überhaupt sinnvoll sind.

Kann es nicht auch sein, dass man sich beim Akt des Schützens erst verletzlich macht? Ruft man da nicht gleich auch die Gefahr zu einem her?

Diese Gedanken kamen mir, als ich ein Schutzamulett für unser Auto anfertigte und mich fragte, was meine Absicht dabei ist. Natürlich wollte ich, dass die Insassen des Wagens stets in Sicherheit sind und immer unversehrt nach Hause zurück kehren mögen… aber ich merkte schnell, dass dies nicht die Wurzel meiner Absicht war, sondern Angst – Furcht vor einem Unfall… dass meinem Mann auf dem Weg zur Arbeit etwas passiert, dem Kind im Wagen etwas passiert… mir etwas passiert…

Und ich überlegte, ob ich mit diesem Amulett nicht viel eher genau das rufen würde, was ich da doch eigentlich vermeiden will… denn wenn ich mich sicher fühlen würde, bräuchte ich mich doch auch nicht zu schützen… oder?

Wie siehst du das? Nutzt du Schutzzauber? Wovor willst du dich schützen? Können sie funktionieren?

 

Advertisements

10 Kommentare zu „Magischer Mittwoch: Schutzzauber

  1. Ich nutze keine Schutzzauber bewusst. Wie Maria bei dem Rosenkranz im Auto feststellte, gibt es mehr davon, als wir in erster Linie sehen.
    Ängste gehören zum Leben dazu und weisen auf etwas hin. Aus Angst u.a. negativen Gefühlen heraus zu handeln hat meist unschöne Folgen. Ich verstehe Schutzzauber so, dass man durch die Beschäftigung damit seine Angst ein Stück weit loslassen kann, aber trotzdem daran erinnert wird und achtsam bleibt. Wie klingt das für Dich?

  2. Interessante Frage. ich bin gespannt, was für Kommentare kommen. Evtl. schreibe ich auch noch etwas mehr dazu, wenn es hier etwas ruhiger zugeht.

  3. Ich glaube, es kommt sehr auf die Art und Weise an, wie man an den Schutzzauber herangeht. Ihn aus einem aktiven Angstgefühl zu erstellen, ist meiner Ansicht nach die falsche Motivation – zumindest wenn man bei der Erstellung mit diesem Angstgefühl arbeitet. Das „Loslassen der Angst“ durch die Erstellung ist sicherlich ein wichtiger Aspekt, aber noch besser ist es, nach und mit diesem Loslassen erst das Amulett/Ritual zu machen, damit die entsprechenden Gefühle der Ruhe und Sicherheit eben eingearbeitet werden. Und wenn das funktioniert, ist die Ursprungsangst nicht mehr der Fokus.

    Das Gefühl des „Geschütztseins“, das man mit/nach einem solchen Amulett/Ritual mit sich herumträgt, ist letztlich der eigentliche Schutzzauber, deshalb denke ich nicht, dass man etwas herbeiruft.

  4. Seh es halb wie die Vorschreiber/innen.
    Einerseits schützt man sich aus Unsicherheit und beschwört so fast das ‚Unheil‘ herauf.
    ANDERERSEITS gibt es Momente wo Schutz gut ist.
    Unter zuvielenen Menschen etc.
    Ich trage zur Zeit wieder meinen Aegirshelm und meine Schutzrune eh als Tattoo. Ich spüre wenn sie schützen und wenn sie sonst einfach nur Energie geben..

  5. wenn ich mich schützen möchte oder verletzlich fühle, mache ich eine Schutzmeditation, zb ad gureh nameh, jugad gureh nameh oder guru ram das. letztere vorallem, wenn ich mir Sorgem um jemanden anderen mache. der klang des Mantras beruhigt mich dann und klingt im universum weiter.

  6. Angst ist doch etwas Gutes, Nützliches… Angst vor der Angst zu haben, potenziert das Ganze ja noch um ein Vielfaches…
    Ich sehe Schutzzauber eher als Wünsche. Ich wünsche, Böses abzuwenden, unerwünschte Ereignisse oder Personen fern zu halten, meine eigene Sicherheit zu erhöhen.
    Dabei geht es nicht um Angst, sondern um das, was ich zu erhalten wünsche. Sieh es doch als Segenszauber, dass den Insassen eures Autos nichts geschehen möge und auch sonst so wenig Schaden wie nur möglich durch es entstehen soll. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s