Self-Care-Cat-Wisdom

CatPower

Mein Kater ist ein absoluter Profi in Sachen „Self-Care“ – er weiß genau, was er will und wie er es bekommt – und zwar genau dann, wann er will. Er achtet auf sich, auf seine Bedürfnisse und pflegt sich. Ich habe ihn letztens, als er sich gemütlich auf dem Bett zusammen gerollt hatte, gefragt, wie man sich denn gut um sich kümmern kann – und er hat mit mir seine Geheimnisse verraten:

1. Schlafe mehr!

Um gut zu deinem Körper zu sein, ist Schlaf ganz besonders wichtig – du musst ja nicht 16 Stunden schlafen, so wie ich *gäähn* ab er deine 7-8 Stunden solltest du schon voll bekommen – gehe doch einfach mal früher ins Bett. Du kannst mich ja noch ein wenig streicheln und ich schnurre dich in den Schlaf.

2. Gutes Essen und Getränke!

Mit jedem x-beliebigen Futter kannst du mir nicht daher kommen, ich bestehe auf hochwertige Produkte. Fisch mag ich sehr… *schleck* Isst du vernünftig? Abwechslungsreich? Oder muss es mal wieder schnell schnell schnell gehen? Nimm dir Zeit! Bereite dir dein Essen zu – setzte dich hin und genieße es! Und trinke mehr… dazu muss ich mich auch immer wieder anhalten…

3. Chill mal!

Es gibt viele Tage, an denen du hektisch durch die Gegend läufst, unachtsam und völlig gestresst. Leg dich dann einfach neben mich auf den Boden – in die Sonne, mach ein Schläfchen. Die Arbeit läuft dir nicht weg, und schneller erledigt bekommst du sie eher, wenn du wieder mehr Energie hast. Verplempere mit mir Zeit… dabei kannst du mich noch ein wenig Kraulen…

4. Lass deine Muskeln spielen

Auch wenn ich gerne faul herum liege und schlafe, so gibt es doch wichtige Tageszeiten, an denen ich mich bewege – ich jage imaginäre Mäuse und wilde Spinnen, kämpfe gegen Federstäbe und fange Fäden… Bewegung hält fit und jung… solltest du auch probieren.

5. Körperpflege

Ja, ich liebe es, mich zu pflegen, nenn´ mich nicht eitel! (naja, vielleicht ein wenig) – Tu dir gut, nimm ein langes Bad, mache eine Haarkur, Pflegemaske, was auch immer du Gutes für dich tun kannst – tu es… häufiger!

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Self-Care-Cat-Wisdom

  1. Ich finde es faszinierend wie viel wir generell vom Verhalten der Tiere lernen können. Diese erhabene Ausstrahlung ohne Überheblich zu sein, haben vor allem Raubtiere. Ich bin ganz begeistert…

  2. Ja ja, unsere Katzen haben uns da einiges voraus! 🙂 Wie oft beobachte ich unsere Schätze und überlege mir, daß wir es öfter genauso machen sollten wie sie… Sie kennen keine Probleme im weltlichen Sinne, grübeln nicht, haben keine Hektik, keine Termine… Ich glaube mit Katze(n) im Haushalt hat man schon mal den klaren Vorteil, daß man es tag-täglich vorgelebt kriegt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s