Natürliche Kosmetik

In meinem „Konsumfreien Monat“ konnte ich einiges an Kosmetik und Duschgel aufbrauchen – einiges, was ich nicht mehr verwendet habe, konnte ich auch verschenken, so dass ich nun nur noch eine handvoll Utensilien besitze, die ich aber auch wirklich gerne und regelmäßig verwende.

NatürlicheKosmetik

1. Rosenwasser

Ich liebe den Duft von Rosen – und ich versinke gerne in ihm, wenn ich das Rosenwasser für mein Gesicht verwende. Es ist ein tolles Gesichtswasser, hat straffende Eigenschaften und verfeinert die Poren, außerdem hilft es gegen Pickel und Unreinheiten. Man kann es aber auch für die Haare verwenden – als Haarwasser und natürlich auch für Rezepte zum Kochen.

Für mich regnet es bei jeder Anwendung rote Rosen

2. Kokosöl

Mein Allround-Talent: Ich benutze es für meine Haut – zum Abschminken, und besonders für die Augenpartie – aber auch als Creme für Gesicht & Körper. Auch der Zwerg wird damit eingerieben – und er findet es toll, dass er sich nachher die Finger ablecken kann ^^ Ich erprobe gerade die Anwendung als Sonnenschutz – kann da aber noch nicht viel zu sagen. Und natürlich wird es zum Kochen benutzt ^^

Und es ist die beste Variante, um trockene Hände und Lippen wieder schön sanft zu bekommen.

3.Wolkenseifen-Deo

Kommt ohne Aluminium aus, und ist auch noch vegan. Ich weiß, es gibt Alternativen zum Selbermachen, aber ich finde es so praktisch – außerdem ist die Packung auch noch recht voll.

4. Monoi Tiki Tahiti – Vanille

Das Original Öl kommt aus Tahiti – die Bewohner nutzen das Öl als Hautpflege u.a. auch gegen Sonneneinstrahlung. Es besteht aus Kokosöl, Tiareöl und Vanille-Parfum und hinterlässt einen warmen und angenehmen Vanillegeruch auf der Haut und im Haar. Nach der Haarwäsche gebe ich eine kleine Menge in das, noch feuchte, Haar und massiere es in die Spitzen. Oder ich reibe damit meinen Körper ein (nicht für´s Gesicht).

Es ist auch ein fantastisches Massageöl

5. Dr. Hauschka – Moorlavendel

ich kannte das Öl zuvor von der Arbeit, da haben wir es genutzt, um den Menschen „Hülle“ zu geben. (= kommt von behüten, sich geborgen fühlen). Und tatsächlich erlebe auch ich dieses Öl als wärmend, schützend und umhüllend. Es gibt mir ein geborgenes Gefühl – in dem Geruch und der Wärme. Ich liebe es, am Abend mir die Hände damit ein zu reiben, oder den Körper nach einem Bad. Und ganz besonders im Winter wird es hier oft benutzt.

Außerdem hilft es dem Zwerg, sich wieder zu sammeln – und wir reiben ihn abends gerne damit ein, oder machen ihm eine Fußeinreibung damit, damit er wieder mehr zu sich kommen kann.

6. Weleda Duschgel – Rose

Und wieder Rose… habe ich erwähnt, dass ich Rosen liebe? ich dusche viel lieber, als das ich bade – und ich verwende seit Jahren nur dies eine (ich gestehe, ab und an auch Lavendel).

Ich mag den Geruch und auch die Inhaltsstoffe.

Und aus aktuellem Anlass möchte ich auf diesen Artikel der Stiftung Warentest hinweisen, die vor Mineralöl in Kosmetika warnen – die Europäische Union für Lebensmittelsicherheit stuft einige der Inhaltsstoffe als krebserregend und erbgutverändernd ein. Aber lies selber…

Was benutzt du?

 

Advertisements

9 Kommentare zu „Natürliche Kosmetik

  1. Vielen Dank für den Warentest link! Ich verwende halt die gute blaue Dose weil ich damit groß wurde wie so viele und bei einem Tochterunternehmen arbeite… Ich wußte nicht, daß es so „gefährlich“ ist, aber jetzt wird alles aussortiert. Zum Glück wird mein kleines Elfenkind nur mit Naturkosmetik eingeölt/cremt, sie nimmt alles in den Mund ^^ Und danke für die Info über die Rituale beim Zwerg, das mit dem Öl werde ich mal probieren, meine Elfe ist abends immer so überdreht und nicht ins Bett zu kriegen. 😉

    1. Hallo Yorindeal,

      meine Mutter hat auch lange die Pflege in der blauen Dose verwendet, bis ich ihr erzählt habe, dass die Inhaltsstoffe nicht ideal sind. Als Alternative gibts ein Naturkosmetikprodukt – ebenfalls in der Dose – von Lavera. (Ich hoffe, dass es okay ist, wenn ich hier Markennamen schreibe). Schau einfach mal in deiner Drogerie. Vielleicht ist das ja eine Option für dich.

      Liebe Grüße, Svenja

  2. Seit ich von den krassen Inhaltsstoffen herkömmlicher Kosmetik weiß, verwende ich nur noch Naturkosmetik. Und das auch nur in Maßen.
    Da ich aber Abwechslung liebe und mich gerne an verschiedenen Düften berausche, stehen immer mehrere Duschgele bereit – je nachdem, wonach mir gerade der Sinn steht (Da mag ich die Weleda und Lavera Sorten sehr gern.) Am Ende bleibt sich die Menge ja gleich.
    Bei Kosmetik ist der Verzicht auf Plastikverpackungen ziemlich schwer. Immerhin, fürs Händewaschen bin ich wieder zum guten alten Seifenstück zurückgekommen. Mein Deoroller ohne Alu ist z.T. aus Glas.

    Kokosöl soll auch gut für die Kopfhaut und gegen Schuppen sein (eine Einwirkkur über Nacht hab ich schon hinter mir), für die tägliche Hautpflege hielt ich es eigentlich für zu fettig. Aber mal ausprobieren. (Das würde auch wieder Plastik sparen!)

    Naturkosmetik selber machen finde ich toll, aber letzten Endes doch zu aufwendig. Allerdings benutze ich für Problemstellen und Hautirritationen, kleine Verletzungen, Narbenpflege etc. eine wunderbare Ringelblumensalbe, die wir auf der Arbeit aus gesammelten Ringelblumen, Olivenöl, Bienenwachs und Lanolin selbst herstellen. Ein Wundermittel !

    Liebe Grüße
    Vilwarin

  3. Eine tolle Zusammenstellung!
    Das Kokosöl nutze ich auch, allerdings komme ich damit beim Abschminken nicht zurecht. Für die Haare und Hände finde ich es aber super.
    Ein Deo von Wolkenseifen nutze ich seit einer Weile auch und bin total zufrieden – ich glaube, was anderes kommt mir auch nicht mehr ins Haus.
    Bei Duschgels bin ich nicht so wählerisch, Hauptsache, es riecht gut. Allerdings versuche ich auch bei einigen Produktarten mehr auf natürliche denn auf konventionelle Varianten zurückzugreifen.
    Den Duft von Rosen liebe ich übrigens auch! ❤

    LG, OktoberKind 🙂

  4. Boah, ein toller Eintrag! Ich will da unbedingt drauf „antworten“, wenn ich hier mit dem unfassbar stressigen Umzug iiiirgendwann mal durch bin.
    Erinnerst Du mich bitte? Vielleicht so in 3 Wochen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s