Wochenweise Glück 21 – Pfingsten

Flachsmarkt Müde startete ich in die Woche – ganz normal nach Nachtwachen – doch ich konnte diese Müdigkeit nicht ab schütteln… Zäh floss die Woche dahin und mir fiel es sehr schwer, ins Hier und Jetzt zu kommen… diverse Schwierigkeiten poppten auf – Themen, die noch geheilt und transformiert werden wollen…. das ist ja nie ganz so leicht. Aber dank Glückstagebuch, gibt es viele Dinge, für die ich dankbar bin, und kann sie mir klar vor Augen führen. Der Zwerg war die letzte Woche so anstrengend – und hat mir echt meinen letzten Nerv geraubt. Das mag ich an mir nicht – ich verurteile mich deswegen und besonders, weil ich einmal wirklich nicht nett war (verbal). Das muss ich mir erst mal selber verzeihen – was gar nicht so einfach ist *find* * Die CD von Jai Jagdeesh ist angekommen – darüber hab ich mich riesig gefreut. Ich liebe ihren Gesang (und die ganze Frau) * habe ein Frühstücksdate mit einer lieben Freundin genossen * habe Dattel-Konfekt selber gemacht * Zeit gehabt, etwas zu malen * mit dem Zwerg gemeinsam am Schreibtisch gemalt – das war sehr herrlich * viel draußen gewesen – auf Spielplätzen und im Wald * zwei neue Pinsel sind eingezogen – damit kann man gut malen – freut mich sehr * das Wetter falsch eingeschätzt und barfuß im Regen gewesen (leider wurde es so furchtbar kalt) * Popcorn gemacht mit dem Zwerg * der Zwerg hat für mich gekocht (klick hier um das Ergebnis zu sehen) * wieder die „Abendrunde“ eingeführt – wo man nach dem Abendbrot noch eine kleine Spazier-Runde macht – tat sehr gut * Flachsmarkt mit Mann und Kind besucht * viele Fotos gemacht * der Zwerg durfte dann am Sonntagabend bei Oma übernachten und so * hat der Mann für mich grünen Spargel gekocht *mjam mjam* Wer Lust hat, kann sich hier mal sein Wochenorakel ansehen – find ich immer wieder ganz nett gemacht (und leider manchmal zu passend) http://www.youtube.com/watch?v=knRtMXOE8NI Wie war deine Woche? Was hast du erlebt? War es schwierig für dich, etwas positives auf zu schreiben? Teile deine Liste mit mir. Verlinke deinen Beitrag via Kommentar

 Winnies Welt

Wach im Wind

Advertisements

3 Kommentare zu „Wochenweise Glück 21 – Pfingsten

    1. Hahaha – nein das zwergenmahl konnte man nicht essen – das bestand hauptsächlich aus abgelaufenen Dingen und ranzig gewordenen Nüssen… also nicht zum Verzehr geeignet, aber zum Spielen doch noch super.

      Das Dattelrezept gibt es morgen ❤ Soooo lecker.. diese WOche machen wir das wieder… *nomnom*

  1. Toll – und mutig – dass du das Thema der Selbstvergebung ansprichst. Ist nicht immer so leicht, man geht meist zu hart mit sich ins Gericht… Zumindest ich mit mir. Und sicherlich du auch mit dir !
    Aber man muss es natürlich innerlich, gefühlsmäßig klären, als schnell darüber hinweg zu gehen, damit das Verzeihen echt ist…

    Die letzte Woche konnte ich sehr viel Positives finden – wenn ich mal rauskomme und neues mache und erlebe, erfüllt mich das immer sehr.
    Ich finde, je länger man Dankbarkeit übt, desto einfacher wird es, sich zu freuen und schönes im Schwierigen zu entdecken. Vorletztes und letztes Jahr hab ich das manchmal abends im Dunkeln im Bett gemacht, wie ein Gebet. Irgendwie scheint das viel geöffnet zu haben…

    Auch an mir klebte letzte Woche die Müdigkeit, und ich wurde wie du mit Spargel bekocht und habe Zeit zum Malen und Fotografieren gefunden:

    http://wachimwind.blogspot.de/2015/05/gluckstagebuch-woche-6.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s