Wochenweise Glück – Back Home

Sisterhood

Samstag Nacht sind wir gut wieder in der Heimat angekommen – jede von uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn die Zeit, die wir gemeinsam verbracht haben, war intensiv, heilend und wundervoll.

Ich bin so dankbar für die gesamte Woche – für alle Erfahrungen, für meinen Mann, der mir diese Reise ermöglicht hat und für die Freundschaft zu diesen tollen Frauen (und einem Mann ^^).

So teile ich meine Highlights – die Dinge, die mich besonders bewegt haben…
* wir haben eine kleine Kapelle in der Stadt entdeckt, in der wir einen schönen Garten gefunden haben – obgleich mitten in der City, war sie doch außerhalb der Touristen
* Oben am Tor mit den Mädelz Gemeinschaftsbänder geknüpft
* einen Halbmondanhänger erstanden, den man nicht nur um den Hals tragen kann…
* ein sehr tiefes Gespräch geführt
* viele neue Inspirationen und Ideen bekommen
* im Goddess-Temple eine liebevolle Begegnung mit IHR gehabt ❤
* viele neue spirituelle Menschen kennen gelernt
* gemeinsam im Kreis von „fremden“ Frauen gesungen, und dabei festgestellt, wie vertraut wir einander waren.
* dabei sein dürfen, als eine unserer Mädelz über ihren Schatten gesprungen ist
* ein Abend im Pub – mit viel Gelächter
* die 1000 jährige Eibe umarmt
* einen Steinkreis gefunden
* ganz viele tolle Stunden mit Karmi verbringen dürfen
* die Fähre eine Stunde eher nehmen können
* mein Kind in die Arme schließen und bekuschelt werden
* ein Essen am Sonntag mit lieben Verwandten aus Bayern

Und dann natürlich für all die wundervollen Dinge, die ich aus Glastonbury mit nehmen durfte… neben Steinen und Federn natürlich auch Räucherungen von StarChild und ein wundervolles Bild der Alten aus dem Tempel-Gift-Shop.

Ganz viele Bilder aus Glastonbury könnt ihr auf meinem Instagram-Account finden.

Glücksmomente von Wach im Wind

Advertisements

3 Kommentare zu „Wochenweise Glück – Back Home

  1. Hallo Ana!

    Wow, da hattest Du wirklich eine wundervolle Woche, danke für die Einblicke und die vielen Bilder auf Instagramm.

    Den „Brunnendeckel“ habe ich übrigens schon seit langer Zeit als Anhänger, wie habe ich geschaut, den hier bei Dir zu sehen!

    So eine Reise würde ich auch gerne einmal machen…

    lg
    Maria

  2. Liebe Wölfin,
    solche Zusammenkünfte mit Gleichgesinnten – und dann noch an diesem besonderen Ort! – sind immer sehr kraftvoll. Ich freue mich für dich !

    Meine letzte Woche war sehr abwechslungsreich, wenn auch etwas melancholisch:
    http://wachimwind.blogspot.de/2015/09/gluckstagebuch-woche-14.html

    Hier erfährst du (und alle, die es interessiert) warum ich so lange mit meinem Glückstagebuch – und anderen Blogeinträgen – ausgesetzt habe:
    http://wachimwind.blogspot.de/2015/08/krise-auszeit-lektion.html

    Aber nun bin ich wieder da und freu mich, wieder, weiter Glücksmomente zu sammeln (und über die Möglichkeit der Verlinkung)

    Liebe Grüße

    Vilwarin

  3. Oh, wie schön du warst in Glastonbary, toll, dahin möchte ich auch sehr gern…
    Ich lese gern hier hin und wieder.

    VlG aus Berlin
    Alchemilla

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s