Mutter Erde

Mother Earth carry me…

An meinem ersten Tag in Irland, gin es direkt in den Schoß der großen Mutter (so habe ich es empfunden)… Diverse Cairns stehen auf den Bergen von Carrowkeel, wir machten uns auf, drei zu besuchen. Dort oben stehen, die wohl ältesten und besterhaltensten Cairns in ganz Irland, man kann in sie hinein kriechen und wird nach einem schmalen und engen Gang mit einer Raum belohnt, von dem drei Kammern aus gehen – ähnlich eines keltischen Kreuzes. Wofür diese Kammern dienten ist nicht ganz klar. Als Gräber? Tempelstätte? Initiationsorte oder Orte für Visionquests?

Für mich ein Ort der Begegnung mit der Mutter – und dem Herzen Irlands.

Die Landschaft war rauh und auf dem letzten Stück Weg, begann es plötzlich zu gewittern. Obwohl uns etwas mulmig zumute war, umrundeten wir dreimal den ersten Cairn. Aine erklärte, dass dies die Iren machen, um den Ort zu ehren und zu segnen. Danach ging es dann hinein, in den Bauch der Mutter… Es war dunkel, aber nicht unheimlich – und so setzten wir uns auf die Steine, die im Inneren den Boden bedeckten und verbanden uns mit dem Ort. Meine Seele flog los, aus dem Cairn, über den Berg, durch die Täler und über die Seen, tanzte mit dem Wind uns sang mit dem Vögeln – und dann begegnete ich IHR. Der Mutter, die Alles ist…

(Bild von Aine)

Nach unserer kleinen Reise begann es draußen zu Hageln. Wir staunten nicht schlecht, als einzelne Hagelkörner über die Steine nach Innen zu uns tanzten… Aine beschrieb dies, als himmlischen Samenerguss *lol* Wir würden also bald neugeboren werden… (zumindest wurde ich neu geboren).

„Du bist die EINE, die alles erschafft

Du bist die Weisheit, die Lebenskraft

Du bist die Liebe, erfülle mich

Öffne mein Herz, ich rufe dich!“ (Arunga Heiden)

(Bild by Aine)

Danach intunierten wir und chanteten, was gerade in uns war und machten uns auf den Weg zum  Licht – machten uns auf, neu geboren zu werden…

(bild by Aine)

Das Land erfüllte mich, der Himmel ergoss sich in mich – und ich konnte nur da stehen und all das in mein Herz lassen – mich berühren lassen – von IHR

Angekommen!

Advertisements

5 Kommentare zu „Mutter Erde

    1. Ja, ich glaube, ich war schon lange nicht mehr so lebendig – so inspiriert, wie dort. Und ich bin unendlich dankbar darüber 😀 (ist ab sofort ein menatler Spasschwein-Unterstützer)

  1. Es gibt ein irisches ‚Sprichwort‘, welches da lautet: ‚Eine gute Hexe hat immer ihre Gummistiefel dabei…!‘ Ich fand irgendwie, dass das als Kommentar jetzt passte… *kicher*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s